Dem Altbau der Comenius-Gesamtschule geht es im wahrsten Sinne des Wortes an die Substanz: Im Zuge der vor einigen Wochen gestarteten Sanierung wird der riesige Trakt an der Allee bis auf die statische Rohbaukonstruktion zurückgebaut. Auch die Klinkerfassade wird entfernt. Aktuell befinden sich die Arbeiten, die aufgrund von Betriebsferien der beiden involvierten Firmen gerade ruhen, im Stadium der Schadstoffbeseitigung, wie Alexandra Bednarczyk vom Fachdienst Gebäudemanagement der Stadt erklärt. Bei der Errichtung des Gebäudes in den 70-er Jahren seien Künstliche Mineralfasern (KMF) und asbestfaserhaltige Zementplatten verwendet worden.

Weiterlesen mit NRZ Plus